Gesundheit

Kürzere Wartezeiten beim Facharzt

SPÖ-Chef Martin Staudinger. Bild: (c) SPÖ

Wir brauchen deutlich mehr Fachärzte mit Kassenvertrag

Der heutige Weltgesundheitstag steht unter dem Motto „Flächendeckende Gesundheitsversorgung“. SPÖ-Chef Dr. Martin Staudinger macht in diesem Zusammenhang die langen Wartezeiten bei Fachärzten zum Thema:

„Ich bin der Meinung, dass in unserem Gesundheitssystem alle gleich behandelt werden müssen. Wer aber einen Facharzttermin braucht und nicht privatversichert ist, muss in manchen Fällen sogar monatelang darauf warten. Wir brauchen darum deutlich mehr Fachärzte mit Kassenvertrag. Wer in Vorarlberg einen Facharzttermin benötigt, soll ihn innerhalb kürzester Zeit bekommen. Egal, bei welcher Versicherung er ist.“

Facharzttermin innerhalb kürzester Zeit, Wartezeiten reduzieren

Es sei zu befürchten, dass sich die Wartezeitensituation in den kommenden Jahren verschärfen wird. Denn viele Ärztinnen und Ärzte stehen kurz vor der Pensionierung. Ihre Praxen werden nicht immer nachbesetzt werden.  Darum braucht es konkrete Schritte, sagt Staudinger: „Wir müssen an mehreren Hebeln ansetzen. Kassenärzte müssen besser bezahlt werden. Zudem müssen wir ihnen bessere Rahmenbedingungen für ihre Arbeit ermöglichen. Junge Menschen legen heute viel Wert auf eine ausgewogene Work-Life-Balance. Das muss auch für Ärzte möglich sein.“

Gruppenpraxen sind ein Gewinn für alle

Ein wichtiger Schritt in diese Richtung wäre der Ausbau von Gruppenpraxen bei Fachärzten. „Für die Ärzte bedeutet das Arbeiten im Team eine attraktive Alternative zum oft gelebten und aufzehrenden ‚Einzelkämpfertum‘. Und die Patienten könnten von längeren Öffnungszeiten dieser Praxen profitieren. Das ist vor allem für Berufstätige eine große Erleichterung.“

Auf Prävention setzen

Auch im Sinne der Prävention ist ein dichtes Netz an schnell verfügbaren Fachärzten wichtig. Denn gute Gesundheitspolitik bedeute auch, Krankheiten gar nicht erst aufkommen zu lassen, so Staudinger. Wie das geht, habe die SPÖ erst vor kurzem aufgezeigt: „Auf Initiative der SPÖ kommt demnächst die kostenfreie Hautvorsorge in Vorarlberg. Auf solche Methoden müssen wir überall dort setzen, wo sie möglich sind. Und dafür braucht es mehr Fachärzte mit Kassenvertrag.“