Trauer um Rudolf Hundstorfer

Rudolf Hundstorfer
Rudolf Hundstorfer Bild: (c) Arne Müseler / www.arne-mueseler.de, wikipedia.at

Tiefe Betroffenheit über den plötzlichen Tod des ehemaligen Sozialministers.

Landesvorsitzender Martin Staudinger ist tief betroffen über den plötzlichen Tod des ehemaligen Sozialministers:

„Rudolf Hundstorfer war ein außergewöhnlicher Politiker und Sozialdemokrat. Sein Tod trifft mich umso mehr, als dass uns eine jahrelange Zusammenarbeit und Freundschaft verbindet. Durch meine siebenjährige Tätigkeit im Sozialministerium lernte ich ihn als Politiker und Mensch mit Handschlagqualität hoch schätzen. Er war ein bodenständiger Pragmatiker, der mit Augenmaß und Hausverstand an die Herausforderungen im Sozialbereich heranging und weit über die Parteigrenzen hinaus anerkannt wurde. Ich wurde durch ihn stark geprägt. An vorderster Front erlebte ich, wie es ist, Politiker zu sein, nah bei den Menschen und unkompliziert im Gespräch immer im Dialog zu sein. Gleichzeitig gab er mir das Vertrauen und die Chance, eine Mindestsicherung oder einen Pflegefonds autonom zu verhandeln. Die gemeinsamen Jahre mit ihm haben mir viel für meinen Weg mitgegeben, und dafür bin ich sehr dankbar. Sein plötzliches Ableben ist für mich ein Schock. Mein tiefstes Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen Kindern.“