Bildung, Schule

Beste Bildung für unsere Kinder!

Martin Staudinger und Gerhard Unterkofler.
Martin Staudinger und Gerhard Unterkofler. Bild: (c) SPÖ

Bildung ist wichtiges Thema für SPÖ-Chef Staudinger.

Am Montag hat für 47.000 Vorarlberger Schüler und 6.400 Lehrer ein neues Schuljahr begonnen. Der SPÖ ist es wichtig, dass sie für den Unterricht die besten Gegebenheiten vorfinden. SPÖ-Chef Martin Staudinger:

„Bildung geht uns alle an. An den Schulen geht es darum, die Kinder auf das Leben vorzubereiten und ihnen Wissen, Kultur und eigenständiges Denken beizubringen. Die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer hat darum unschätzbaren Wert. Wir müssen dafür sorgen, dass sie die idealen Rahmenbedingungen haben.“

Mehr Unterstützungspersonal zur Förderung der Kinder

Eine wichtige Sofortmaßnahme wäre die Aufstockung der Klassen mit mehr Unterstützungslehrerinnen und -lehrern. Das würde die Lehrer deutlich entlasten und es gäbe mehr Zeit für die Fragen und Bedürfnisse der einzelnen Schüler. „Österreich ist beim Unterstützungspersonal derzeit europaweites Schlusslicht. Als Vorarlberger sage ich: Wir wollen in keinem Bereich Schlusslicht sein. Schreiten wir voran und zeigen im Land, dass wir es besser können!“, sagt Martin Staudinger.

Experten aus der Bildung stehen hinter Staudinger

Unterstützung erhält der SPÖ-Chef dafür von Gerhard Unterkofler, Vorsitzender der Sozialdemokratischen Pflichtschullehrergewerkschaft. Er hat die SPÖ auch bei der Erstellung des Bildungs-Kapitels im Wahlprogramm beraten. Unterkofler sagt:

„Als Gewerkschaft haben wir direkte Erfahrung aus der Praxis. Ich freue mich, dass Martin Staudinger diese Erfahrungen in das SPÖ-Wahlprogramm einfließen lässt. Die SPÖ zeigt damit, wie wichtig ihr Schulen und Bildung sind – und dass sie auf die Lösungsvorschläge von Experten vertraut.“