Bildung

Für einen Bildungscampus Vorarlberg

Martin Staudinger und Markus Fäßler.
Martin Staudinger und Markus Fäßler. Bild: (c) SPÖ

Dornbirn Markt wäre perfekter Standort

Anlässlich der präsentierten Studie „Big Picture Vorarlberg“, welche zum Ergebnis kam, dass der geeignetste Standort für ein Innovationszentrum in Vorarlberg die Stadt Dornbirn ist, schlagen die Vorarlberger Sozialdemokraten als flankierende Maßnahme einen Bildungscampus Vorarlberg im Stadtteil Dornbirn Markt vor.

Bildungscampus als Teil des „Big Picture“

Zu einem „Big Picture Vorarlberg“ gehöre auch ein „Bildungscampus“, so Landesparteivorsitzender und Spitzenkandidat bei den anstehenden Landtagswahlen Martin Staudinger. „Anlässlich der Tatsache, dass gemäß der vorgestellten Studie die Stadt Dornbirn als geeignetster Standort für ein Innovationszentrum feststeht, braucht es in diesem Kontext auch eine Diskussion über einen Bildungscampus. Innovation und Bildung gehen Hand in Hand, so Staudinger. Der Dornbirner Schulstadtrat Markus Fäßler (SPÖ) bringt als konkreten Standort für einen Bildungscampus den Stadtteil Dornbirn Markt ins Spiel: „Dort befinden sich bereits das Bundesgymnasium Dornbirn, die Volksschule Markt, das Sonderpädagogische Zentrum sowie die Mittelschule Markt.“ Auch befindet sich dort die neue Mediathek (Bibliothek), die alte Stadthalle sowie die Inatura.

Nur 10 Minuten von FH Dornbirn entfernt

Die FH Vorarlberg sei in 10 Minuten zu Fuß erreichbar, ergänzt Fäßler. Es seien somit Lernlabore, Räumlichkeiten für kombinierten Austausch, Studien und Projekte an diesem Standort bereits vorhanden und man könnte schnellstmöglich mit der Umsetzung eines Bildungscampus beginnen, fasst Staudinger die Argumente abschließend zusammen: „Setzen wir den ersten Schritt bei der Umsetzung der Studie und bündeln wir die vorhandenen Kapazitäten im Stadtteil Dornbirn Markt zu einem Bildungscampus Vorarlberg.“